Oberhausen.  Der Oberhausener Norbert Breil hat sich als Unternehmensberater selbstständig gemacht. Er erstellt für Firmen komplette Konzepte – vom Marketing bis zum Web-Auftritt.

Ein Produkt, eine Dienstleistung, eine Geschäftsidee zu haben, das allein reicht nicht aus, um Kunden zu gewinnen. „Welche Zielgruppe will ich ansprechen, welche Potenziale hat mein Unternehmen, was ist mein Alleinstellungsmerkmal, wie ist mein Internetauftritt, wie sollte das Logo aussehen, das sind nur einige Punkte, die man als Unternehmer wissen und beachten muss“, sagt Norbert Breil. Er selbst ist auch erst seit einem Jahr Unternehmer: Concept und Coaching hießt seine Beratungsfirma. Für einige Kunden im In- und Ausland hat er schon gearbeitet, in Oberhausen für das Start-up-Unternehmen Nuts ’n’ Spicy . „Es ist ganz gut angelaufen“, sagt der 47-Jährige.

„Wir machen die komplette Erstellung für eine neue Geschäftsidee: Marketing, Texte, Fotos, Webseitengestaltung, Werbung, Logos.“ Auch Verkaufspsychologie und Persönlichkeitstraining gehören zum Angebot. „Wir“, das sind Norbert Breil und seine Frau Anna-Maria Breil, die Expertin für Selbstmarketing und Fachberaterin für betriebswirtschaftliche Organisation ist.

Zehnseitiger Fragebogen

Bevor es aber überhaupt an die Erarbeitung eines Komplettpakets geht, gibt es ein zwei- bis dreistündiges Gespräch mit dem potenziellen Kunden. Und der muss auch noch einen zehnseitigen Fragebogen ausfüllen. „Ich muss wissen, wie der Unternehmer und wie sein Unternehmen tickt. Das muss sich bei der Online-Präsenz ja auch widerspiegeln.“ Bei einem weiteren Kontakt wird dann gemeinsam entwickelt, in welche Richtung es schließlich weitergeht.

Erfahrungen im Umgang mit Kunden hat er zwei Jahrzehnte lang im Vertrieb großer und mittelständischer Unternehmen gesammelt. „Ich lief 20 Jahre lang auf Hochtouren, dann habe ich mich gefragt: Soll ich weiterhin dem Geld hinterherrennen oder möchte ich mehr Lebensqualität und mich selbst verwirklichen?“ Breil entschleunigte, entschied sich für letzteres. Veranstaltungsfotografie und Fotoseminare sind sein zweites Standbein. Nebenberuflich hat er schon immer fotografiert. Im Keller seines Hauses hat er ein eigenes Fotostudio.

Geschäftsidee kommt zu kurz

Bevor er mit seinem Unternehmen auf den Markt ging, hat er ein Gründerseminar besucht. Seine Erfahrungen damit waren zwiegespalten: Einerseits sei eine gute Vorbereitung auf die Selbstständigkeit absolut notwendig, andererseits gingen manche Berater zu wenig auf die jeweils ganz unterschiedlichen Bedürfnisse ihrer Kunden ein. „Da wird ein vorgegebenes Programm durchgezogen, die Geschäftsidee des potenziellen Gründers kommt dabei zu kurz.“

Breils Ziel ist es, seinen Kundenkreis in den nächsten Jahren kontinuierlich zu erweitern, einen Mitarbeiter einstellen zu können, vielleicht Büroflächen anzumieten. Bislang führt er seine Firma von zu Hause aus. Infos: www.cc-breil.de.


Ihre Partner für unternehmerisches Selbstmarketing - Wir sind für Sie da!