Das Sprichwort „Klappern gehört zum Handwerk“ kennt sicher jeder. Und nie war es so wahr wie heute. Dabei geht es nicht um Schaumschlägerei oder das Basteln von gut gepackten Mogelpackungen. Vielmehr geht es um ein gutes Selbstmarketing. Selbstverständlich:

Wer Erfolg haben möchte, braucht ein gutes Produkt oder eine gute Leistung.

Doch im Dschungel der Anbieter strömen immer mehr vergleichbare Angebote und Qualifikationen auf den Markt. Der berufliche Erfolg jedes Unternehmers, vor allem eines Einzelunternehmers oder Freiberuflers basiert jedoch nur zu einem Teil auf fachlicher Qualität – welche unumstritten eine Grundvoraussetzung ist.

Der viel größere Anteil basiert auf einem überzeugenden Auftritt – dem Selbstmarketing.

Die persönliche ICH-Marke bildet sich über jede öffentliche Kommunikation:

über die äußere Erscheinung und das Auftreten der Persönlichkeit, über die Kommunikation am Telefon, in Netzwerken (egal ob beim Stammtisch oder in online-Communities) aber auch sehr häufig über die schriftliche Kommunikation. Diese beginnt bei Visitenkarten und Angebotsdokumenten und geht bis zur Präsentation des Unternehmers auf der eigenen Homepage oder in Werbedokumenten.

Kein Selbstständiger oder Freiberufler kann heute ohne Werbung langfristig erfolgreich sein. Werbung versteht sich damit als eine Be-Werbung bei möglichen Kunden. Viele Unternehmer legen heute bereits Wert auf ein Corporate Design. Das ist gut so und wichtig.

schriftliches Selbstmarketing

Doch was nützt das chice Webdesign und das kreativste Logo, wenn die eigenen Fähigkeiten und Besonderheiten nicht zum Vorschein kommen?

Das schriftliche Selbstmarketing legt den Fokus auf die Formulierung der Texte, so dass die eigenen Stärken bewusst betont und die Abgrenzungen zum Wettbewerb hervorgehoben und schriftlich verkaufswirksam formuliert werden.

Das setzt natürlich voraus, dass sich jeder Selbstständige mit seinen eigenen Stärken und Zielen intensiv auseinander setzt. Das ist nicht immer leicht. Doch eine intensive Beschäftigung mit dem schriftlichen Selbstmarketing erweitert damit nicht nur den persönlichen Erfolg sondern stärkt auch das Selbstbewusstsein und macht das eigene Selbst-PR-Konzept komplett.

Nicht zuletzt erreicht der Unternehmer durch ein durchdachtes Selbstmarketing-Konzept mit seiner ICH-Marke einen deutlich höheren Marktwert, welcher dabei hilft, entsprechende Preise durchzusetzen und sich deutlich von der Konkurrenz abzuheben.

Kommunikation und im speziellen die schriftliche Kommunikation ist heute der Schlüssel zu beruflichem Erfolg.

Doch leider ist dies kein Hauptfach in den Schulen und Universitäten, so dass häufig die einen enormen Erfolgsvorsprung haben, welche das Klappern von Natur aus können.

Doch auch die Selbstständigen und Freiberufler, welche bei schriftlichen werbewirksamen Formulierungen Schwierigkeiten haben, sollten sich diesem Erfolgsfaktor bedienen.

Für ziemlich jeden Baustein des Selbstmarketings gibt es heute Experten bei denen sich Selbstständige und Freiberufler Rat und Unterstützung geben lassen können. Jedem stehen damit heute die Türen auf, erfolgreich ihre Einzigartigkeit in die Welt zu tragen oder zumindest zum nächsten potentiellen Auftraggeber. Und im Gegensatz zu denen, die „nur“ klappern können, erreichen die selbstständigen Fachexperten, welche sich Selbstmarketingunterstützung holen noch einen Vorteil: Sie klappern nicht nur – sie können auch was!


Der Blog ist im Dezember 2013 bei Freelance.de von mir als Gastautor veröffentlicht worden. Hier geht es zum Blog bei Freelance.de

http://www.freelance.de/blog/2013/12/warum-brauchen-selbststandige-und-freiberufler-ein-schriftliches-selbstmarketing/ 



Ihre Partner für unternehmerisches Selbstmarketing - Wir sind für Sie da!